Legal Notice

Mobiler Radlverleih München-Süd

Inhaber Steffen Rehfeldt (Dipl.-Ing. für Landeskultur und Umweltschutz)

Am Isarkanal 24 · 81379 München

Steuernummer: 146/154/90858

Telefon: 0173 / 386 07 66

E-Mail: info(at)bikebringer.de



Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Steffen Rehfeldt (Anschrift wie oben)



Gestaltung & Webmaster: Joe Lehmann 
unter Verwendung von Bildmaterial von Keo, Kamaga, Simon, Claudia Schnepf@ fotolia.com



Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine
Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Rechtliche Hinweise, Datenschutz

Bitte lesen Sie die Nutzungsbedingungen für unsere Internet-Seiten sorgfältig durch. Wer unsere Internet-Seiten nutzt, erklärt sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Haftungsausschluss

Alle in unseren Internet-Seiten enthaltenen Angaben und Informationen wurden von "Mobiler Radlverleih München-Süd" oder Dritten sorgfältig recherchiert und geprüft. Für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität können jedoch weder "Mobiler Radlverleih München-Süd" noch Dritte die Gewähr übernehmen. Dies gilt auch für Internet-Seiten anderer Teledienste-Anbieter, zu denen Sie über einen Hyperlink gelangen; für den Inhalt dieser Seiten übernimmt "Mobiler Radlverleih München-Süd" keine Verantwortung.

Urheberrecht

Nutzung der Internet-Seiten Inhalt und Gestaltung der Internet-Seiten sind urheberrechtlich geschützt. Eine Vervielfältigung der Seiten oder ihrer Inhalte bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung von "Mobiler Radlverleih München-Süd", soweit die Vervielfältigung nicht ohnehin gesetzlich gestattet ist.

Sonstiges

Auf der Website werden eingetragene Marken, Handelsnamen, Gebrauchsmuster und Logos verwendet. Auch wenn diese an den jeweiligen Stellen nicht als solche gekennzeichnet sind, gelten die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen. Sollte eine der Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gilt eine wirksame Bestimmung als vereinbart, die den wirtschaftlichen Zwecken der unwirksamen Bestimmung soweit wie möglich Rechnung trägt.